Personalisierung im E-Commerce: 11 Tipps für ein einzigartiges Einkaufserlebnis

Lesezeit 10 min
Alle Blog-Artikel

Personalisierung im E-Commerce

11 Tipps für ein einzigartiges Einkaufserlebnis

Der Eckpfeiler aller Geschäfte war schon immer die Kundenbindung, und diese bleibt ein grundlegendes Instrument - auf für den digitalen Handel, da fast 20 % aller Waren online gekauft werden. Eine der größten Herausforderungen für Online-Händler ist es, natürliches Engagement zu erzeugen und das Einkaufserlebnis ihrer Kunden zu personalisieren. Das digitale Einkaufserlebnis stellt eine einzigartige Herausforderung dar, um Kunden zu binden und Loyalität aufzubauen. Doch mit Datenanalysen und einigen bewährten Taktiken können E-Commerce-Marken Kunden anziehen und binden, um ein florierendes Online-Geschäft aufzubauen. 11 davon stellen wir hier vor. 

Wie Sie Ihr digitales Einkaufserlebnis personalisieren 

#1 Retargeting von Verbrauchern mit personalisierten Werbeanzeigen

Die beste Methode, um Kunden zu binden, besteht darin, Retargeting-Anzeigen dynamisch mit Inhalten oder Produkten zu versehen, die beim letzten Besuch angesehen wurden. Es hat sich gezeigt, dass zielgerichtete Anzeigen zehnmal besser abschneiden als generische Anzeigen und Online-Händlern die Möglichkeit geben, Markentreue aufzubauen, indem sie auf Inhalte abzielen, mit denen sich Kunden in der Vergangenheit positiv auseinandergesetzt haben. Testen Sie verschiedene Arten von zielgerichteten Anzeigen, z. B. zuvor angesehene Produkte oder Inhalte, suggestive Inhalte, die auf früheren Käufen basieren, und ähnliche Inhalte, um einen umfassenden Überblick darüber zu erhalten, wie Ihre Zielgruppe auf personalisierte Anzeigen reagiert.

#2 Cross-Selling und Upselling

Cross-Selling und Upselling stellen für Online-Händler eine Möglichkeit dar, mehr Umsatz mit bestehenden Kunden zu generieren und ist eine der effektivsten Methoden zur Personalisierung im Online-Handel. Durch die Identifizierung früherer Kaufgewohnheiten können Sie spezifische Inhalte oder Produkte anbieten. Da diese Kunden bereits einen Kauf getätigt haben, wird es um 70 % einfacher, sie mit einer personalisierten Anzeige erneut zum Kauf zu bewegen. Die entscheidende Überlegung beim Upselling und Cross-Selling ist es, den richtigen Zeitpunkt für die Ansprache eines Kunden zu bestimmen und den Finger am Puls der Zeit zu haben, um zukünftige Trends für ein mögliches Engagement zu erkennen.

#3 Dynamische Inhalte, die durch Datenanalysen gesteuert werden

Jeder Inhalt, der sich aufgrund von Nutzerverhalten, Daten oder Vorlieben ändert, gilt als dynamisch. Durch die Nutzung dynamischer Inhalte können Online-Händler ein persönliches Engagement mit den Kunden auf der Grundlage ihrer früheren Online-Aktivitäten erzeugen. Was dynamisches Marketing so mächtig macht, ist, dass es sich an den Moment und die Bedürfnisse der Verbraucher anpasst, indem es analysiert, womit sie sich beschäftigt haben und ihre Vorlieben vorhersagt. Dynamisches Marketing kann der Katalysator Nummer eins für die Konvertierung potenzieller Kunden sein, indem es sie zum idealen Zeitpunkt erreicht.

#4 Anzeigen an die Wetterbedingungen anpassen

Das Verbraucherverhalten kann durch Wetterbedingungen erheblich beeinflusst werden. Da diese Art des personalisierten Marketings hyperfokussiert ist, liegt seine Stärke in der Fähigkeit, die Bedürfnisse, Emotionen und anstehenden Käufe der Verbraucher zu erfassen. Durch die Zusammenstellung von lokalen und regionalen Wetterdaten und -vorhersagen können Sie Echtzeitbedingungen in Ihre personalisierte Marketingstrategie integrieren. Studien haben gezeigt, dass das Wetter das Verbraucherverhalten unterbewusst beeinflusst. Durch die Kombination früherer Trends mit Wettervorhersagen können Online-Händler Anzeigen personalisieren, um die Conversions zu steigern und gleichzeitig die Bedürfnisse ihrer Kunden zu verstehen. 

#5 Kunden basierend auf Standort und Jahreszeit ansprechen 

Anzeigenkampagnen basierend auf Geotargeting passen das digitale Einkaufserlebnis an den genauen Standort eines Verbrauchers an und ermöglichen es Vermarktern, ein Profil ihrer demographischen Zielgruppen und der einzigartigen Inhalte oder Produkte, die sie benötigen, zu entwickeln. Dies ist im digitalen Zeitalter von entscheidender Bedeutung, da Online-Händler das Potenzial haben, globale Märkte zu erreichen. Geotargeted Content ist sehr fokussiert und macht die Inhalte sehr relevant für ihren Zielmarkt. Außerdem können sich Marken dadurch abheben und Teil der lokalen Gemeinschaft der Verbraucher werden, was die Wiedererkennung und Loyalität erhöht. Durch die Kombination von Verbraucherdaten und dynamischem Echtzeit-Marketing können Online-Händler personalisierte Marketingkampagnen erstellen, die sowohl global als auch lokal wirken.

#6 Dynamische demographische Personalisierung

Die Verbraucher von heute haben viele Möglichkeiten, auf verschiedenen Plattformen, Geräten und digitalen Marktplätzen zu interagieren, und die Differenzierung von anderen Marken ist von grundlegender Bedeutung für den anhaltenden Erfolg. Diese Vielfalt auf dem Markt bedeutet auch, dass keine zwei Verbraucher identisch sind, und das Erstellen von Kundenprofilen, die auf ihre individuellen Bedürfnisse eingehen, wird Loyalität und Wiedererkennung aufbauen. Das grundlegende Konzept der dynamischen Personalisierung optimiert die Reise eines Verbrauchers und verbessert das gesamte digitale Einkaufserlebnis. Durch den Einsatz leistungsstarker Algorithmen können Online-Händler Daten wie Alter, Geschlecht, Standort, Online-Verhalten, Einkaufstrends und sogar bevorzugte Geräte analysieren. Dies kann eine wichtige Personalisierung im Online-Handel schaffen und den Nutzern ein maßgeschneidertes Einkaufserlebnis bieten. 

#7 Zeitbasiertes Marktinteresse ermitteln

Die Wahl des richtigen Zeitpunkts für personalisiertes Marketing ist besonders wichtig für den Erfolg der Personalisierung im E-Commerce. Viele Verbraucher engagieren sich auf Plattformen vor der Arbeit, in der Mittagspause und am Abend. Wenn Sie also einen Verbraucher um 3 Uhr morgens ansprechen würden, wären Ihre Chancen, Engagement zu erzeugen, drastisch reduziert. Mit Hilfe von Datenanalysen können Sie herausfinden, wann Ihre Konsumenten online sind, und sicherstellen, dass Ihre personalisierten Anzeigen sie zur idealen Zeit erreichen, um Konversionen zu steigern und organisches Engagement zu erzeugen. Sie gehen systematisch und in Echtzeit auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden ein. Sie können Anreize für Kunden schaffen, indem Sie einen Flash-Sale anbieten oder einen Artikel nur für eine bestimmte Zeit im Warenkorb halten.

#8 Dynamische Preisgestaltung 

Dynamische Preisgestaltung bedeutet nichts anderes als, dasselbe Produkt an verschiedene Kunden zu unterschiedlichen Preisen zu verkaufen, basierend auf deren aktuellen Bedürfnissen und Marktbedingungen. Ein hervorragendes Beispiel für dieses Konzept ist das Peak Pricing, das erkennt, wann die meisten Kunden auf Ihrer Website sind, und die Preise entsprechend der Nachfrage gestaltet. Penetration Pricing ist eine weitere Art der dynamischen Preisgestaltung, die gut funktioniert, um in einem neuen Markt bekannt zu werden, indem man Preise unter dem Marktwert anbietet, um Kunden anzulocken, die dann später mit personalisierten Anzeigen auf der Grundlage der Daten, die während ihres ersten Engagements gesammelt wurden, angesprochen werden können. 

#9 Knappheit oder begrenztes Angebot suggerieren

Indem sie suggerieren, dass ein Produkt nur begrenzt verfügbar oder vergriffen ist, können Online-Händler Interesse wecken und den Umsatz steigern, indem sie die Kunden zum Handeln zwingen. Dieses Modell ist für das digitale Einkaufserlebnis besonders sinnvoll, da die Kunden nicht persönlich mit dem Produkt interagieren. Auch wenn ein Kunde unschlüssig ist, ob er einen Kauf tätigen soll, kann die wahrgenommene Knappheit ihn dazu bringen, einen Kauf zu tätigen, anstatt die Seite zu verlassen, um sich bei der Konkurrenz umzusehen oder andere Inhalte anzusehen.

#10 Pflegen Sie relevante, durchdachte Bewertungen

Einer der wichtigsten Faktoren für eine Kaufentscheidung sind Online-Rezensionen, und Verbraucher vertrauen Produkten und Inhalten mit guten Bewertungen, die ehrliche Meinungen von Gleichgesinnten enthalten. Mundpropaganda hat sich ins Internet verlagert. Indem Sie Ihre Bewertungen aktuell halten, auf negative Bewertungen oder Kritik mit einer durchdachten Lösung reagieren und eine persönliche Verbindung zu Ihren Kunden aufbauen, können Sie digitale Empfehlungen generieren. Wenn Sie eine Fünf-Sterne-Bewertung erhalten, reagieren Sie auf diesen Kunden mit einer authentischen Begrüßung, und Sie bauen eine Beziehung zu Ihren Kunden auf der sie vertrauen werden, wenn sich ihre Bedürfnisse weiterentwickeln.

#11 Erstellen Sie Inhalte, mit denen die Kunden interagieren

Interaktive Inhalte werden von mehr als 93 % der digitalen Vermarkter bevorzugt und sind ein effektives Werkzeug, um personalisierte Werbung zu erstellen. Wenn ein Verbraucher mit Ihren Inhalten interagiert, erhalten Sie eine Momentaufnahme davon, wer er ist und was ihn dazu inspiriert, ein Produkt oder einen Inhalt zu wählen. Diese Informationen sind entscheidend, um ein personalisiertes digitales Einkaufserlebnis zu schaffen, das sich natürlich anfühlt und Vertrauen aufbaut.

Die Welt des digitalen Marketings ist ständig in Bewegung. Mit einer dynamischen, personalisierten Werbekampagne können Sie sicherstellen, dass Ihr E-Commerce-Unternehmen der Zeit voraus ist und eine natürliche Bindung zu Ihren Kunden aufbaut, während Sie gleichzeitig durchdachte Anzeigen bereitstellen, die Markentreue und Wiedererkennung aufbauen.

Über Bright

Wir sind ein Team aus Marketing- und Technologieexperten, die gemeinsam mit Ihnen erfolgreiche digitale Dienste und Produkte erstellen - Websites, Webanwendungen und Online-Shops am Puls der Zeit.